Der Römersteinbruch St. Margarethen liegt im Weltkulturerbe Fertö/Neusiedler See und ist einer der ältesten und größten Steinbrüche Europas.
Seine Höhen bieten einen wunderbaren Rundblick vom Schneeberg über das Leithagebirge bis weit über den Neusiedler See und bei einem Rundgang können Besucher im Freilichtatelier für Steinbildhauer die von Künstlern geschaffenen Skulpturen bewundern.

Im Steinbruch findet man neben bis zu 25 Millionen Jahren alten fossilreichen Meeresablagerungen Sandstein, der bereits seit über 2000 Jahren hier abgebaut und sowohl in der Architektur als auch für die Bildhauerei verwendet wird.

Die Römersiedlung „Carnuntum“, einige Wiener Ringstraßen-Bauten sowie der Wiener Stephansdom wurden beispielsweise mit Sandstein aus St. Margarethen errichtet. Noch heute wird von der sogenannten „Stephanswand“ Sandstein für Renovierungsarbeiten am Stephansdom geholt.

Die Freilichtbühne im Römersteinbruch wird seit vielen Jahren für kulturelle Veranstaltungen, wie Opernfestspiele, Passionspiele und Konzerte, genutzt, die sich bei den Besuchern großer Beliebtheit erfreuen.

Karten und Infos Opernfestspiele

Festspielbüro St. Margarethen
A-7062 St. Margarethen
Telefon: +43 (0) 2680 420 42
Fax: +43 (0) 2680 420 42 4


 



Führungen im Römersteinbruch:
T +43(0)2682/63004–402
kulturvermittlung@esterhazy.at


Parkplatzreservierung während der Zeit der Opfernfestspiele:

info@römersteinbruch.at